Vom VdS Quick-Check bis zur Zertifizierung

Vom VdS Quick-Check bis zur Zertifizierung

Die VdS Schadenverhütung GmbH bietet mit den Normen der VdS 10000-Reihe einen exzellenten Einstieg in die Thematiken Informationssicherheit und Datenschutz.

Schwachstellen beheben und Risiken minimieren, wie das ganz einfach, schnell und sicher geht und wie wir Sie dabei aktiv unterstützen, erfahren Sie im Folgenden.

Der VdS Quick-Check, der auf der Website der Schadenverhütung GmbH kostenlos allen Interessierten zur Verfügung steht, bietet sich ideal für die erste Einschätzung und Bewertung des IST-Zustands an. Mit 26 Datenschutz- und/oder 39 Informationssicherheits-Fragen überprüfen Sie den Status Quo in Ihrer Organisation und bekommen anschließend eine praktische Risikomatrix sowie ausführliche Ergebnisliste mit empfohlenen Maßnahmen geliefert. Dies ist Ihre Basis für den perfekten Einstieg in den NormTracker und zur Erreichung eines guten Basisschutzes.

Mit dem NormTracker können Sie Anforderungen unterschiedlich in der Abarbeitung priorisieren, Verantwortliche festlegen, Gefährdungen bewerten und Maßnahmen behandeln. Die Ergebnisse werden auditkonform und transparent erfasst. Ziele werden schneller erreicht und die interne Kollaboration wird positiv beeinflusst.

Beim Übertragen der aus dem VdS Quick-Check stammenden Ergebnisse, helfen unsere NormTracker-Berater und wir Ihnen gerne weiter – Sprechen Sie uns an!

VdS Quick-Check Ergebnisse

Die Risikomatrix gibt einen minimierten, aber wertvollen Überblick der Hauptschwachstellen in Ihrer Organisation. Die Themen aus dem Anforderungskatalog werden in vier Themenkomplexe sowie dreizehn Kategorien eingeteilt. Auf der nachfolgenden Seite erhalten Sie eine kurze Maßnahmenliste mit empfohlenen Maßnahmen, um die Hauptschwachstellen gezielt zu beseitigen. Auf den darauffolgenden Seiten finden Sie eine Detailauswertung mit einer detaillierteren Zusammenfassung der Ergebnisse sowie Handlungsempfehlungen und Hinweise je Frage.

Einsatz des NormTrackers

Die ToDos werden anschließend im NormTracker im entsprechenden Kapitel eingepflegt und Verantwortlichkeiten sowie Abarbeitungsprioritäten festgelegt. Aufgaben werden generiert, Gefährdungen behandelt, Maßnahmen zur Risikobeherrschung definiert und Dokumente verlinkt/hochgeladen. Die Normenumsetzung wird im Betrieb bestens gelebt und überwacht. Bereits nach Einführung des NormTrackers können Sie vorweisen, mit welcher Ernsthaftigkeit Normenkonformität in Ihrer Organisation betrieben wird. Sie werden in wenigen Tagen vorzeigbare Ergebnisse produzieren, mit denen Sie in jedem Audit punkten und entspannt in die Zertifizierung gehen.

Für Audits steht Ihnen im NormTracker ein Auditmodus zur Verfügung. Die Punkte aus dem Auditfragekatalog können bestens vorgeführt und die Behandlung nachvollzogen werden.

Um mehr darüber zu erfahren, laden wir Sie zu unserem Webinar ein:

vom VdS Quick-Check zur Zertifizierung
mit wenigen Schritten zielorientiert zur Normenkonformität

Weiteres Schulungsangebot der Schadenverhütung GmbH:

VdS 10000 – Die Richtlinien für Informationssicherheit

Informationssicherheitsbeauftragter

ISMS Workshop – von 3473 auf 10000 Die VdS-Richtlinien für Informationssicherheit

DSMA – VdS-DatenSchutzManagement

Über den Autor

Martina Petersen administrator

Martina Petersen ist Geschäftsführerin der CertVision GmbH und seit mehr als 15 Jahren im Bereich Qualitätsmanagement tätig. Bereits in jungen Jahren übernahm sie die Verantwortung für Produkt- und Prozesssicherheit bei namenhaften Mittelständlern. Als Productownerin des NormTrackers weiß sie genau, was Anwender und Berater benötigen, um wirklich erfolgreich mit einem Tool arbeiten zu können.