Home-Office – unseren NormTracker Usern macht das nichts aus!

Home-Office – unseren NormTracker Usern macht das nichts aus!

Welche Vorteile ein webbasiertes Tool bringt, wird besonders in schwierigen Zeiten klar, so wie es aktuell der Coronavirus auf der ganzen Welt verursacht. Mitarbeiter sitzen im HomeOffice, Berater dürfen ihre Kunden nicht besuchen, das Geschäft steht bei vielen Organisationen nahezu still. Nur das Nötigste kann von zu Hause im Home-Office erledigt werden. Doch einige IT-Sicherheits-Helden sitzen gerade in ihren gemütlich eingerichteten Vier-Wänden und freuen sich, dass sie weiterhin an ihrer Informationssicherheit feilen können.

Informationssicherheit ist unabdingbar. Ein guter Basisschutz nach VdS 10000 kann vor allem jetzt die gröbsten Gefahren beim Arbeiten im Home-Office eindämmen.

NormTracker läuft webbasiert und bringt remote Anwender und Experten eng zusammen. Das integrierte Aufgabentool sorgt für die plangerechte Abarbeitung anfallender Aufgaben. Dokumente und Freigaben werden kontakt- und problemlos weitergereicht. Zudem gibt es im NormTracker kein User-Limit, sodass Sie wirklich alle Kollegen mit ins Boot holen können, zum Beispiel für dokumentierte Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen. Selbst Audits können Sie mit NormTracker remote durchführen.

Sie wollen wissen, wie das geht? Dann fordern Sie sich einen kostenlosen Testzugang per Nachricht an hello@certvision.de an. Wir sind weiterhin mit vollem Einsatz für Sie da!

Über den Autor

Martina Petersen administrator

Martina Petersen ist Geschäftsführerin der CertVision GmbH und seit mehr als 15 Jahren im Bereich Qualitätsmanagement tätig. Bereits in jungen Jahren übernahm sie die Verantwortung für Produkt- und Prozesssicherheit bei namenhaften Mittelständlern. Als Productownerin des NormTrackers weiß sie genau, was Anwender und Berater benötigen, um wirklich erfolgreich mit einem Tool arbeiten zu können.