Relaunch Datenschutz-Modul

Relaunch Datenschutz-Modul

Die Neugestaltung des DSMS Moduls ist in vollem Gange. Unsere Anwender freuen sich auf viele neue Features, die die Umsetzung noch leichter und vor allem ganzheitlicher gestalten.

Was ursprünglich als schnelle Lösung für unsere VdS 10000 ISMS Kunden etabliert wurde, soll nun durch weitere Funktionen, Kacheln und Inhalten abgerundet werden. Mit den aufwendigen Weiterentwicklungen wird der NormTracker mit DSMS Modul zu einem richtigen Profi-Tool für alle Datenschützer.

Ein Informationssicherheits-Managementsystem ersetzt nicht den betrieblichen Datenschutz. Doch alle gängigen ISMS Richtlinien, sei es das IT Grundschutz Kompendium, die ISO 27001, VDA ISA 5.0 oder die kompakte VdS 10000, beinhalten neben dem Schutz von IT-Systemen auch technische Maßnahmen, die für den Schutz von Daten sorgen.

„In Summe betrachtet, ist das eine (Datenschutz & DSGVO) ohne das andere (Datensicherheit & IT-Sicherheitsmanagement) eigentlich nicht Gesetzeskonform umsetzbar und würde alleine für sich nicht die Wirkung entfalten, die ihr zugedacht ist.“, so Werner Schwegel, der seit über 25 Jahren als Datenschutzbeauftragter Kunden unterschiedlicher Größen und Branchen betreut.

In den vergangenen Monaten riefen wir zur Mitgestaltung des Datenschutzmoduls auf. Kunden und Partner lieferten daraufhin einige tolle Vorschläge für neue Features und praktische Erweiterungen, die wir unseren Anwendern zukünftig nicht enthalten wollen. Und so starteten wir im vergangenem Monat eine umfangreiche Weiterentwicklung des DSMS Moduls, von dem übrigens auch unsere Kunden aus dem Krankenhaus und Automobilumfeld profitieren werden.

Datenschutz wird uns, nicht zuletzt aufgrund ihrer Komplexität, noch viele Jahre beschäftigen. „Man sollte es behutsam und in kleinen Portionen den Anwendern näher bringen. Den kompletten Umfang und die Folgen daraus direkt zu skizieren, würde jeden abschrecken.“, sagt Werner Schwegel.

Das Datenschutzmodul bietet unseren Anwendern die Möglichkeit, strukturiert und in ihrem Tempo die Anforderungen Schritt für Schritt umzusetzen und somit ein vollumfängliches DSMS aufzubauen.

Ihr wollt Euch den NormTracker und die vielfältigen Möglichkeiten genauer ansehen? Dann fragt uns nach einem kostenlosen Testzugang!

Ihr habt Fragen zur DSGVO-/Datenschutzumsetzung? Dann wendet euch gerne an die ADD IT, Werner Schwegel: Werner.schwegel@add.de

Die ADD IT steht mit rund 30 Mitarbeitenden für herausragende Beratungs- und Lösungskompetenz im Bereich Datenschutz und der Private- sowie Hybrid-Cloud. Das Unternehmen ist seit den frühen 2000ern mit Managed-Services-Lösungen tätig und fokussiert neben klassischen Mittelstandskunden den Gesamtbetrieb der IT von Kanzleien (Steuerberatungen und Wirtschaftsprüfungen). Mit einem auf den Mittelstand maßgeschneiderten Lösungsportfolio an Virtualisierungs-, Cloud-, Security-Lösungen und Services ist das Unternehmen in der teccle group der Trusted Advisor mit Standort in Saarbrücken.

Über den Autor

Martina Petersen administrator

Martina Petersen ist Geschäftsführerin der CertVision GmbH und seit mehr als 15 Jahren im Bereich Qualitätsmanagement tätig. Bereits in jungen Jahren übernahm sie die Verantwortung für Produkt- und Prozesssicherheit bei namenhaften Mittelständlern. Als Productownerin des NormTrackers weiß sie genau, was Anwender und Berater benötigen, um wirklich erfolgreich mit einem Tool arbeiten zu können.